SO 17.10.2021 • Beginn: 17:00 Uhr • Katholische Pfarrkirche St. Sebastian •

Konzert um 5: Stabat Mater

Zum Abschluss der Gilchinger Kunst- und Kulturwoche laden wir im Marienmonat Oktober zum Konzert um 5 Uhr ein. Das Solisten- und Instrumentalensemble St. Sebastian musiziert unter der Leitung von Roberto Seidel ein selten zu hörendes Werk des italienischen Opernkomponisten Tommaso Traetta (1727 – 1779). Die mittelalterliche Sequenz schildert die schmerzvolle Situation der Mutter Jesu, die gemeinsam mit den Jüngerinnen und Jüngern das Sterben ihres Sohnes am Kreuz begleitet und was diese Betrachtung für den Christen bedeuten kann.
Tommaso Traetta in Bitonto bei Bari 1727 geboren, studierte in Neapel, wurde Musiklehrer in Parma, wirkte dann am Zarenhof in St. Petersburg und später in London. Er kehrte 1774 nach Italien,nach Venedig zurück. Zu Lebzeiten war er ein sehr bekannter, erfolgreicher Komponist, dessen Werke in den letzten Jahrzehnten wiederentdeckt wurden. Dazu zählt auch das 1750 für das Real Collegio in Neapel komponierte „Stabat Mater“. Eine Komposition, die mit ihrem gefühlvollen Melos und ihren Harmonien das Gefühl des Hörers anspricht.


Eintritt frei, Spenden erwünscht •
Kooperationspartner: Kirchenstiftung St. Sebastian
Bilderrechte: Jochen Wittmann